Font Size

Cpanel

Actualities

16.05.2017: Für Ausschreibung und Anmeldeformulare für das Bouletournier vom 6. - 8. Oktober in Darmstadt hier klicken
16.05.2017: Der Rundbrief 2/2017 der Sektion Stuttgart kann hier heruntergeladen werden.
05.02.2017: Das Jumelageblättle 2016-1 der Sektion Böblingen/Tübingen kann hier heruntergeladen werden.
31.12.2016:  Einen Bericht über GV und Anschlussprogramm auf Malta aus der Deutsch-Schweiz mit vielen Bildern von Edgar Starck aus Dresden findet ihr hier

Das Angebot von internationalen Veranstaltungen und Sprachreisen findet ihr links unter dem Menüpunkt „Eurojumelages -> Aktivitäten“!

Achtung Autofahrer! Auch in Frankreich gibt es nun Umweltplaketten, die auch für deutsche Autofahrer Pflicht sind. Nähere Informationen hier.

Last Minute Angebot
Es gibt noch freie Ferienarbeitsplätze in Frankreich !!!
1.) in Orléans im July, Büro Arbeit
2.) in Paris, vom 28.Agust bis 30/09, Zustellung und
3.) in Paris für 4 Wochen im Juli, Zustellung
Weitere Informationen sowie das Bewerbungsformular gibt es im Internet unter: http://www.eurojumelages.eu/index.php/de/ferienjob/documents16


2016: Anschlussprogramm nach der Generalversammlung auf Malta

malta birgu 200Die meisten Delegierten, Begleitpersonen und Gäste haben an dem von John Saliba angebotenen Anschlussprogramm teilgenommen. So waren intensive Begegnungen und Gespräche mit Jumeleuren aus Deutschland, Frankreich und Polen möglich. Teils waren wir im Hotel San Antonio (Tagungshotel), teils in dem preiswerteren Hotel Bellavista untergebracht. Die Ausflüge machten wir gemeinsam.

Sonntag 13. November: Am Nachmittag stand ein Ausflug nach Birgu auf dem Programm, eine der „drei Städte“, gegenüber der Hauptstadt Valletta gelegen, die in die Meeresbucht Grand Harbour hineinragt. Wir schlenderten durch die engen Gassen, vorbei am Inquisitorenpalast, der St. Lorenzkirche und dem Freiheitsdenkmal (zur Erinnerung an den Abzug der Briten von Malta) zur Festung St. Angelo, wo wir einen faszinierenden Sonnenuntergang erlebten. 

malta gozo azurewindow 200Montag 14. November: An diesem Tag war ein Ganztagesausflug auf die Nachbarinsel Gozo angesagt. Wir fuhren mit dem Bus nach Cirkewwa und bestiegen die Autofähre, die uns in ca. 25 Minuten nach Mgarr auf Gozo brachte. Zunächst ging es mit dem Bus weiter nach Victoria, wo wir die barocke St. Georgs-Basilika besuchten, die durch ihre Marmorausstattung und den bronzenen und vergoldeten Baldachin über dem Altar beeindruckt. Ein Aufstieg zur Zitadelle rundete den Besuch ab. Von den Befestigungsmauern konnten wir eine tolle Aussicht genießen. Nach dem üppigen Mittagessen in Marsalforn erreichten wir die Westküste mit interessanten geologischen Besonderheiten: den „Inland Sea“, der von Klippen umgeben ist und nur durch eine Felsspalte mit dem offenen Meer verbunden ist und das „ Azure Window“, das über Jahrtausende von Wellen aus dem Felsen gewaschen wurde. Unser Aufenthalt auf Gozo schloss mit der Besichtigung der Basilika Ta‘ Pinu ab, einem beliebten Wallfahrtsort.

malta valletta hafen 200Dienstag 15. November: Unser letzter Ausflug war der Hauptstadt Valletta gewidmet. Er war als Halbtagesausflug am Vormittag geplant, aber die Mehrheit der Teilnehmer beschlossen, auch am Nachmittag in Valletta zu bleiben und mit dem Linienbus zurückzufahren. Gemeinsam besuchten wir die Oberen Barrakka-Gärten mit herrlichem Blick auf den Hafen. Ein geplanter Besuch des Großmeisterpalasts war nicht möglich wegen Vorbereitungen der Übernahme der Ratspräsidentschaft Maltas 2017. Der Nachmittag wurde individuell gestaltet mit Rundgängen, Museumsbesuchen, Shoppping etc.

Mittwoch: 16. November: Die meisten Teilnehmer am Anschlussprogramm hatten für diesen Tag ihre Rückreise geplant, darunter 24 Deutsche und 12 Franzosen mit der Lufthansa nach Frankfurt am Nachmittag. Leider wurde der Flug gestrichen, so dass für diese Jumeleure erneutes Einchecken in Hotels bzw. Umbuchungen auf andere Flüge an den folgenden Tagen erforderlich waren. 

Irmi Corbet
Real time web analytics, Heat map tracking